BPDCN
BPDCN – Wer sind die Patienten mit BPDCN?
BPDCN ist heute von der Weltgesundheitsbehörde (WHO) als eigenständige Neoplasie anerkannt und klassifiziert. Aber wer sind die Patienten mit Blastischer Plasmazytoider Dendritischer Zellneoplasie?
Diagnose
Diagnose – Die Marker-Trias CD123, CD4, CD56 ist charakteristisch.*,1-4
Seltene Erkrankungen stellen eine differentialdiagnostische Herausforderung dar. Die korrekte Diagnose ist die Voraussetzung für eine effektive Therapie.
* in Kombination mit anderen Markern (TCL1, TCF4 und CD303 (BDCA2))3-5
Therapie
Therapie – CD123 als therapeutisches Target
Eine zielgerichtete Therapie von Patienten mit BPDCN: Der Wirkmechanismus ist auf zellulärer und molekularer Ebene bekannt und detailliert beschrieben.3,6

News & Highlights

23.01.2022
BPDCN Day
Unter Umständen müssen Sie als Arzt eine Krankheit erkennen, die Sie noch nie gesehen haben. Der BPDCN Day soll dabei helfen, das zu ändern.
Februar 2022
Die Stemline-Symposien als Webcast
Hier stellen wir Ihnen die Symposien der letzten Fachkongresse – ADO, ADH, DGHO etc. – als Webcast zur Verfügung. Sie profitieren von der Erfahrung der Expertinnen und Experten gleich jetzt oder wann immer Sie wollen.
Making a Difference
Wir bei Stemline Therapeutics konzentrieren uns auf die innovativen Arzneimittel und Lösungen, gerade wenn es um Patienten mit schwer behandelbaren und seltenen Krebsarten geht.
Wir sehen uns eng verbunden mit der Hoffnung der Patienten auf ein besseres Leben.
Das ist es, was uns antreibt:
Der Unterschied sein.
Weiterlesen
Literatur
  1. Riaz W et al. Blastic plasmacytoid dendritic cell neoplasm: update on molecular biology, diagnosis, and therapy. Cancer Control. 2014;21(4):279–289.
  2. Pagano L et al. Blastic plasmacytoid dendritic cell neoplasm: diagnostic criteria and therapeutical approaches. Br J Haematol. 2016;174(2):188–202.
  3. Frankel AE et al. Activity of SL-401, a targeted therapy directed to interleukin-3 receptor, in blastic plasmacytoid dendritic cell neoplasm patients Blood. 2014;124(3):385–392.
  4. Pemmaraju N, Konopleva M. Approval of tagraxofusp-erzs for blastic plasmacytoid dendritic cell neoplasm. Blood Adv. 2020;4(16):4020–4027.
  5. Facchetti F et al. Blastic plasmacytoid dendritic cell neoplasm. In: Swerdlow SH, et al, eds. WHO Classification of Tumours. Pathology and Genetics of Tumours of Haematopoietic and Lymphoid Tissues. 4th ed. Lyon, France: IARC Press; 2008:145-147.Frankel AE et al. Blood. 2014;124(3):385–392.
  6. Pemmaraju N et al. Tagraxofusp in blastic plasmacytoid dendritic-cell neoplasm. N Engl J Med. 2019;380(17):1628–1637.
  1. Riaz W et al. Blastic plasmacytoid dendritic cell neoplasm: update on molecular biology, diagnosis, and therapy. Cancer Control. 2014;21(4):279–289.
  2. Pagano L et al. Blastic plasmacytoid dendritic cell neoplasm: diagnostic criteria and therapeutical approaches. Br J Haematol. 2016;174(2):188–202.
  3. Frankel AE et al. Activity of SL-401, a targeted therapy directed to interleukin-3 receptor, in blastic plasmacytoid dendritic cell neoplasm patients Blood. 2014;124(3):385–392.
  4. Pemmaraju N, Konopleva M. Approval of tagraxofusp-erzs for blastic plasmacytoid dendritic cell neoplasm. Blood Adv. 2020;4(16):4020–4027.
  5. Facchetti F et al. Blastic plasmacytoid dendritic cell neoplasm. In: Swerdlow SH, et al, eds. WHO Classification of Tumours. Pathology and Genetics of Tumours of Haematopoietic and Lymphoid Tissues. 4th ed. Lyon, France: IARC Press; 2008:145-147.Frankel AE et al. Blood. 2014;124(3):385–392.
  6. Pemmaraju N et al. Tagraxofusp in blastic plasmacytoid dendritic-cell neoplasm. N Engl J Med. 2019;380(17):1628–1637.